Chalkidiki: Perfekt für die (erste) Reise mit Kind

Eingetragen bei: Griechenland | 1

Unsere allererste Reise mit Baby … hach, daran erinnere ich mich total gerne.  Wir waren damals in Chalkidiki, genauer gesagt im Dörfchen Siviri auf Kassandra.  Und wenn ich heute nach Tipps für schöne Reiseziele mit kleinen Kindern gefragt werde, fällt mir immer noch sofort dieser supernette Ort ein.

Denn mal ehrlich: Reisen mit Kleinkindern bieten schon ganz besondere Herausforderungen. Angefangen von der Frage, was wohl unbedingt ins Reisegepäck gehört beim ersten Urlaub zu dritt bis hin zu den erschöpfenden Versuchen später, einem dreijährigen Perpetuum Mobile in fremder Umgebung auf den Fersen zu bleiben.

Für mich gibt es da kaum bessere Reiseziele als Griechenland. Schön warm und wettersicher, unzählige wunderbare Strände und hübsche Orte, interessante Geschichten und leckeres Essen. Ganz besonders liebe ich die kindervernarrten und megarelaxten Griechen. Die sich nicht daran stören, wenn jemand im Restaurant dauernd kräht, alles herunterwirft, ins Essen fasst oder einem im Weg steht. Oder die es sich zumindest nicht anmerken lassen.

Falls ihr also gerade eure (Früh-)Sommerreise plant: Hier sind ein paar Tipps für schöne Tage in Chalkidiki.

 

Chalkidiki mit Kindern

 

Kassandra, Sithonia und Athos

Die Halbinsel Chalkidiki besteht aus den drei Fingern Kassandra, Sithonia und Athos. Kassandra ist eher flach und hat viele schöne Sandstrände. Auf Sithonia ist es gebirgiger, stellt euch viele Steilküsten mit kleinen Buchten vor. Athos ist kein touristischer Ort, hier leben ausschließlich Mönche. Man kann aber per Bootstour hin und sich vom Schiff aus den dort liegenden höchsten Berg Chalkidikis anschauen.

Chalkidiki mit Kindern

Kassandra ist eine perfekte Ecke für alle, die es sich einfach mal eine Weile gut gehen lassen wollen. Das Fischerdörfchen Siviri ist, sagen wir mal, verschlafen. Eigentlich gibt es dort nicht viel außer eben Sonne, Strand und leckeres Essen, vor allem Fisch.

Chalkidiki mit Kindern Der kleine Ortskern wird Richtung Meer abgerundet von einer langen Strandpromenade mit mehreren Tavernen und Bars. Aber eben à la Griechenland, also kein buntes Halligalli-Plastik-Gewummere sondern einfach Tavernen und Bars am Meer. Für uns damals als eher müde Erst-Babyeltern war das perfekt: Du fällst aus dem Appartment direkt auf die Strandpromenade und sitzt eine Minute später schon auf deinem Restaurant-Holzstuhl im Sand. Am besten sitzt und isst es sich übrigens bei Diamantis. Blaue Holzstühle direkt am Strand.

Wenn es dann doch mal reicht mit Strand und Taverne, kann man von Siviri aus aber auch nette Ausflüge machen, etwa nach Afitos. Auch Thessaloniki befindet sich nur eine Autostunde entfernt.

 

 

 

Afitos

Nach Afitos haben wir es damals auch geschafft. Immerhin. Schon witzig, wenn ich heute daran zurückdenke, kommt mir die Zeit damals wie aus einem anderen Leben vor. Eigentlich kann ich kaum stillsitzen vor lauter Entdeckerlust, wenn ich in unbekannten Regionen bin. Damals mit einem fünf Monate alten Baby wollte ich vor allem eins: Mal ein paar Minuten Ruhe und möglichst keine Aufregung.

Ganz weg war die Neugier aber denn doch nicht. Deshalb Afitos. Der Ausflug lohnt sich auch: Ein sehr hübscher Ort – es heißt, Afitos sei das schönste Dorf Kassandras: Viele kleine Steinhäuschen auf einer Anhöhe über dem Meer, ein Marktplatz, gute Restaurants und nette Leute.

chalkidiki mit Kindern

Chalkidiki mit Kindern

Chalkidiki mit Kindern

 

Märkte gehen immer …

… ist doch so, oder? Ein weiterer Trip von uns ging auf den Wochenmarkt in Kassandria. Und ich muss heute noch lachen bei der Erinnerung daran, wie mein armer Mann bei 30 Grad im Schatten unsere gut genährte Kleine im Maxi-Cosi durch enge Marktgänge geschleppt hat. Der Markt ist dienstags und bietet viel Obst und Gemüse, die Einheimischen kaufen dort. Auch die üblichen Klamottenstände für Touristen und Souvenirs findet ihr dort. Den Ort selbst habe ich nicht als besonders herausragend in Erinnerung. Der Ausflug auf den Markt lohnt sich aber, von Siviri ist es ein Katzensprung dorthin mit dem Auto.

 

Paliouri

Das hätten wir gerne gemacht … und haben es uns fürs nächste Mal vorgenommen. Den Tipp habe ich von einer halbgriechischen Freundin und Siviri-Expertin: Das ursprünglich gebliebene Dörfchen Paliouri liegt an der Südspitze Kassandras und ist wohl eine kleine Augenweide. Sehenswert dort ist eine Mini-Kirche oberhalb des Dorfplatzes mit hübscher Aussicht aufs Meer. Die Kirchenglocke hängt übrigens nicht im Gebäude sondern im von Blumen umrundeten Baum davor. In Paliouri kann man sehr gut und günstig essen. Zum Beispiel bei Lemonis direkt am Dorfplatz.  Fisch und Meerestiere, Gerichte aus dem Ofen  wie gefüllte Paprika, gefüllte Auberginen mit Hackfleisch, gefüllte Zuchini mit Reis …

Unterhalb von Paliouri am Strand startet auch eine eintägige Bootstour, die sehr schön sein soll.

Chalkidiki mit Kindern

 

Wir konnten uns schön entspannen in diesem Urlaub und haben bekommen, was wir am nötigsten hatten: Etwas Erholung und Sonne & Meer & gutes Essen. Ich weiß auch noch, dass unsere Kiddy 1 nach diesen Tagen einen richtigen Entwicklungsschub hatte.

 

Organisatorisches

Wir hatten im Badeort Siviri ein Appartment am Strand. Nach dem Motto „Erholung über alles“ ist natürlich eine organisierte Reise auch nicht schlecht, wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist.

[WERBUNG] Alltours bietet Trips nach Chalkidiki und auf einer Info-Seite auch Wissenswertes rund um die griechische Halbinsel. [WERBUNG Ende]

 

Wichtig: Man sollte unbedingt einen Mietwagen haben. Wir sind damals nach Thessaloniki geflogen, haben dort das Auto abgeholt und waren somit mobil während des gesamten Aufenthalts. Achtet darauf, ob der Autovermieter Kindersitze/Babyschalen anbietet. In Griechenland wird das Thema Sicherheit von Kindern im Auto nicht ganz so eng gesehen wie bei uns. Wir haben damals einfach den eigenen Maxi-Cosi mitgenommen, das ging problemlos.  Sinnvoll ist es, den Mietwagen im Voraus buchen.

Ansonsten braucht man nicht viel für eine Chalkidiki-Reise. Leichte Kleidung, Flip Flops & Co. reichen völlig. Und je nach Alter der Kinder natürlich Baby Björn/Manduca/Ergo Carrier oder gleich einen kleinen Buggy.
Zu Babys Bespaßung hatten wir ein paar bunte Stofftiere zum Aufhängen und eine Schnur mitgenommen. Dieser improvisierte Spielebogen passt prima ins Gepäck einer Flugreise und hat uns manche ruhige Minute auf der Terrasse beschert.
Chalkidiki mit Kindern

 

Kennt ihr Chalkidiki? Wo seid ihr dort gewesen? Falls ihr Tipps hat: Her damit in den Kommentaren!

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst!

Ich freue mich natürlich auch über ein “Gefällt mir” für den ganzen Blog rechts oben auf dieser Seite :-)

Eine Antwort

  1. Das T-shirt ist so süß 😀 Griechenland ist echt eine gute Idee, wenn man ans Meer will. Sonst waren wir gerne im Hotel Seiser Alm, auch sehr familienfreundlich. Ich denke, ein wenig Salzwasser und die Luft tun uns bestimmt gut 🙂 Danke für den Tipp

Hinterlasse einen Kommentar

*