Cornwall mit allen Sinnen (eine Reiseführerbesprechung)

Eingetragen bei: England, Home, Souvenirs | 0

Kennt ihr Cornwall? Ich leider nicht. Dabei scheint sich diese südenglische Region gerade zum Trendreiseziel zu mausern. Ständig träumt irgendwer davon, ein paar Wochen durch Cornwall zu reisen, plant schon die Reise dorthin oder schwärmt vom Aufenthalt vor kurzem inmitten von Schafen, Hügeln und grünen Wiesen direkt am Meer. Was man so liest, klingt tatsächlich verlockend: Strände, Klippen und Fischerdörfer, viel Grün mit Pferden drauf, Herrenhäuser, gepflegte englische Gärten, aber auch Moorlandschaften und Spukschlösser.

Cornwall Reiseführer

Cornwall Reiseführer

Cornwall Reiseführer

Cornwall Reiseführer
Alle Fotos: Antje Gerstenäcker

Je öfter ich von Cornwall höre, umso mehr lockt es mich. Praktischerweise kenne ich eine Cornwall-Verliebte, die richtig Ahnung hat und mir sicher eine Menge Tipps geben wird. Noch letztes Jahr war Antje kurzzeitig abgetaucht, schickte aber via Social Media viele schöne Cornwall-Fotos durch die Gegend. Dann kam auf einmal ein Cornwall-Artikel nach dem anderen auf ihrem Blog me(e)hr erleben raus und jetzt hat sie einen ganzen Reiseführer geschrieben. Und den stelle ich euch hier gern mal kurz vor.

Vielleicht seid ihr ja auch schon von Cornwall angepiekt? Dann ist dieser neue Guide ein Tipp für euch. Aber auch ohne konkrete Reisepläne macht er Spaß beim Lesen.

Cornwall ReiseführerDer Reiseführer gehört zur Reihe Merian Momente. Falls ich nicht sowieso schon gedacht hätte, bald mal nach Cornwall zu müssen, dann wäre ich sicher nach den ersten Seiten so weit. Sagen wir es mal so: Man merkt jeder Zeile an, dass hier eine Begeisterte am Werk war. Aber keine Angst, das Ganze hebt nicht ab, im Gegenteil. Gleich zu Beginn der Hinweis: „Cornwall ist kein Reiseziel, das man auf dem Präsentierteller serviert bekommt – man muss es sich erarbeiten.“ Also doch. England eben, oder? Ganz hübsch, aber auch voller Regen, grau und ein bisschen fad. Tja, falsch gedacht, liebe Stefanie. Denn es kommt gleich hinterher: „Cornwall ist nichts für Oberflächliche.“ Man muss es entdecken und dafür auch mal eine paar Meter weiter bis direkt an den Aussichtspunkt oder ins Fischerdorf hinein gehen, mit den Menschen sprechen, um die wirklich interessanten Geschichten und Tipps mitzubekommen.

Und dann entdeckt man offensichtlich eine ganze Menge. Der Reiseführer präsentiert alles sehr nett. Klar gibt es auch die üblichen Fakten, Tipps & Orga-Seiten und sogar ein kulinarisches Lexikon. Der Großteil des Buches bringt einem aber die Region anschaulich nahe. Was mir gefällt, ist die Struktur nach dem Muster Cornwall entdecken, erleben, erkunden und erfassen. Man erfährt, wie die Leute dort ticken, wie sich die Reise – auch als Familie – schlau organisieren lässt, welche Routen besonders schön sind und welche tollen Eindrücke einen erwarten. Antje schafft es, ihre Leser Cornwall spüren zu lassen: Ob es erhabene Momente sind, wenn sich die Bucht bei Flut in einen Hexenkessel verwandelt, eher ruhige Augenblicke mitten im Steinkreis bei Wind und Nebel, Schafen und Wildpferden oder einfach nur leckere beim Nachmittagstee mit Scones, Cotted Cream und Erdbeermarmelade.

Es gibt Kapitel zu den Top Sehenswürdigkeiten, zu den einzelnen Gegenden Cornwalls, zu Spezialitäten wie den paradiesischen Gärten oder verlassenen Minen, aber auch zu vielen besonderen Momenten zum Beispiel beim Drachen steigen lassen oder Storm watching. Und natürlich auch ein paar Worte zum Rosamund Pilcher-Phänomen. Witzigerweise kennt man diese Autorin, die in Deutschland den Cornwall-Run ausgelöst hat, vor Ort kaum.

Ich habe den Reiseführer gerne gelesen, weil er eben nicht wie sonst häufig nur eine Ansammlung von Fakten garniert mit ein bisschen Historie ist. Das findet sich in dem Guide schon auch. Aber er ist auf vielen Seiten mehr eine Reisebeschreibung mit hübschen Fotos, durch die ich ganz en passant auf einmal ein bisschen Ahnung von Cornwall habe. Schön!

So – und jetzt ihr! Seid ihr nun schon mal in Cornwall gewesen? Fandet ihr es auch so fantastisch wie Antje? Ich bin echt am Überlegen, wie ich möglichst bald dorthin komme. Habt ihr Tipps? Dann ab damit in die Kommentare!

 

Der Reiseführer „Cornwall“ stammt übrigens aus der Reise Merian Momente und kostet in Deutschland 14,99 Euro. 191 Seiten, inkl. herausnehmbarer Faltkarte. ISBN 978-3-8342-0447-9. Autorin: Antje Gerstenäcker.

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

Ich freue mich natürlich auch über ein “Gefällt mir” für den ganzen Blog rechts oben auf dieser Seite :-)

Hinterlasse einen Kommentar

*