Erzgebirge-Relaxing oder wieso ein Familienhotel mal unglaublich gut tut

Eingetragen bei: Deutschland, Home | 2

Reisen sind ja immer toll, selbst kurze. Manchmal kommen sie darüber hinaus auch noch zum perfekten Zeitpunkt – wie unser kleiner Trip jetzt ins Erzgebirge. Wir hatten Erholung so extrem nötig. Und da war die Einladung vom Familienhotel Elldus-Ressort in Oberwiesenthal ein Wink des Himmels. Und, was soll ich sagen, selbst ich als bis dahin bekennende Kinderhotel-Vermeiderin war total im Glück dort. Die Erholung gab es nämlich fast wie auf Knopfdruck. Tiefgrüne Landschaft am Fichtelberg, ein bisschen was Sehenswürdiges, frische Luft und mitten auf der Wiese eine bis ins Detail auf Familien eingerichtete Unterkunft (ich sage nur: Kinder-Spa!).

Wir haben gar nicht allzu viel unternommen, sondern uns – ganz anders als sonst auf Reisen – einfach durch den Tag treiben lassen. Wir hatten Zeit, wie schön!

Hier sind unsere Highlights aus diesem Relax-Wochenende im Erzgebirge.

 

Ganz viel Grün

Der Name ist Programm: Oberwiesenthal . Die Landschaft da ist grün, grüner, am grünsten. Die Luft frisch und klar.  Tieeef einatmen! Wenn wir ohne Kids dort gewesen wären, hätte das sicher bedeutet: endlose Spaziergänge durch Wälder und Wiesen. Mit unseren beiden Hummeln muss schon ein bisschen mehr Programm sein. Das geht aber auch ganz leicht, der Fichtelberg ist schließlich um die Ecke: Wiesen mit bunten Blumen, Wanderwege zwischen Tannen, ein paar Holztiere zum Klettern für die Kids am Gipfel, Aussichtspunkte, ein schönes Restaurant und ein uriger Imbiss.

Erzgebirge Fichtelberg Gipfel Erzgebirge Fichtelberg Erzgebirge Fichtelberg

Erzgebirge Fichtelberg

 

Die Fichtel-Bahnen

Sehr süß fand ich die historische Schwebebahn, die auf den Fichtelberg führt. Sie ist schon seit 1924 in Betrieb und braucht etwa drei Minuten bis zum Gipfel. Parallel fährt einen übrigens auch ein klassischer Sessellift nach oben. Wir sind mit der Bahn hoch und mit dem Lift hinunter. Langsam durch die grüne Landschaft schweben …hach!

 

Erzgebirge Fichtelbergbahn

Erzgebirge Fichtelbergbahn

Spaß macht auch die Sommerrodelbahn gleich neben der Talstation. Die dritte Bahn im Bunde, die Fichtelbergbahn, ist eine dampfbetriebene Schmalspurbahn, die mehrmals täglich zwischen Oberwiesenthal und Cranzahl verkehrt. Die Fahrt dauert eine Stunde und führt durchs obere Erzgebirge, mitten durch dichte Fichtenwälder, über ein Viadukt oder einen Bach entlang.

Erzgebirge Fichtelbergbahn

Im Erzgebirge haben sie es mit den Bahnen, es gibt noch viel mehr an kleinen und größeren Oldtimer-Zügen mit allen möglichen Antrieben. Eine gute Übersicht findet ihr auf den Seiten des Tourismusverbandes Erzgebirge.

 

Retro-Liebe

Da war ich überrascht: Immer wieder sind mir Häuser im schönsten Retro-Look untergekommen. Eine Augenweide ist das große Gebäude des Hotels Fichtelberghaus direkt oben auf dem Berg. Das Restaurant heißt Das Guck und hat Feinschmecker-Qualität. Auch in Oberwiesenthal selbst gibt es Nettes zu sehen: Hübsche Fassaden, nette Erzgebirg-Geschäfte mit den bekannten Holzschnitzereien oder dem typischen Erzgebirge-Schnaps.

Erzgebirge Fichtelberg

Erzgebirge Oberwiesenthal

Erzgebirge Oberwiesenthal

Erzgebirge Oberwiesenthal

 

Entspannung total im Kinderhotel

Wie gesagt: Wir wollten einfach mal (fast) nichts tun. Wenn ihr kleinere Kinder habt, wisst ihr, wie schwer bis unmöglich das ist. Im Elldus Ressort kommt man aber nahe ran an dieses Sonntagsnachmittags-auf-dem-Sofa-Gefühl. Das fängt schon in den Appartments an, die mit Spielzeug und zumindest in unserem Fall auch mit einem coolen Plastik-Motorrad ausgestattet sind. Geht weiter zum wirklich abwechslungsreichen Spielplatz mit Trampolin, Autoscooter, Streichelzoo und allem möglichen zum Raufklettern. Und endet mit dem recht großen Spa-Bereich inklusive Schwimmbad und extra Kinder-Spa und Pool.

 Erzgebirge Elldus Ressort

Im Restaurant gibt es in jedem Raum eingerichtete Spielecken, der große Rezeptionsbereich hat Maltische und Lümmelsofas. Ganz gut, denn es gibt nur hier WLAN. Das war für mich erstmal ein gar nicht so kleiner Wermutstropfen. Bis ich gemerkt habe, wie gut es auch mal tut, wenn du für Facebook & Co. extra irgendwohin gehen musst 🙂

Natürlich gibt es einen großen Spielraum, in dem Kids unter elterlicher Aufsicht und während der dazu buchbaren Kinderbetreuung auch ohne Eltern rumturnen können. Die Kinderbetreuung ist vielfältig und nicht das klassische „Aufpassen, während die Kids spielen“: Es gibt täglich verschiedene Aktionen (5,00 Euro/Stunde pro Kind) wie zum Beispiel Stockbrotgrillen, Räuberspiele, Wii-Stunden für die Größeren oder auch eine Stunde mit Fips, dem Ressort-Drachen. Direkt hinter dem Hauptgebäude und neben dem Restaurant ist eine große Wiese mit zwei Indianer-Tipis und einer Menge Platz zum Rennen und Toben. Und Mami & Papi schauen von der Restaurantterrasse aus zu.

Erzgebirge Elldus Ressort

Erzgebirge Elldus Ressort_

Das Ressort ist unaufdringlich auf Kiddis eingerichtet ohne den Eindruck eines quietschbunten Kinderanimations-Geheges zu vermitteln. Fanden wir gut. Die Appartmentgebäude sind von außen nur mäßig attraktiv, fünfstöckige große Bauten, die zwar nett angestrichen wurden, aber dennoch etwas vom Plattenbau haben. Von Innen dann klassische Ferienwohnungen: Erwartet hier kein cooles Design, sondern mehr das übliche helle Holz mit bunten Polstern. Die Räume sind auffallend liebevoll eingerichtet, es fehlt an nichts und natürlich ist es blitzblank. Was ich klasse finde: Man hat wirklich Platz.

Erzgebirge Elldus Ressort Erzgebirge Elldus Ressort

Das Highlight des Ressorts ist sein Spa-Bereich. Man bekommt flauschige Bademäntel und Duschtücher, es gibt große Umkleidebereiche, mehrere Saunen, ein Schwimmbecken, Snack-Restaurant und eben den Kinderbereich mit kleinem Pool, einer Kindersauna, einem Ruhebereich mit Spielmöglichkeit. Auch das Spa ist räumlich großzügig gestaltet und alles ist wellness-adäquat hübsch anzusehen.

Wenn ihr im Ressort essen möchtet: Das Restaurant heißt Don Alfredo. Wir fanden es sowohl zum Frühstück wie auch abends immer sehr lecker. Und allein die Tatsache, dass ich nichts davon selber zubereiten oder aufräumen musste, hat mich schon glücklich gemacht (und das italienische Buffet mit einer riesigen Schüssel Panna Cotta). Auch hier: Für die ganz ess-unwilligen Kids gibt es immer noch Extras wie Würstchen, Pfannkuchen & Co.

Wir sind nach dem Wochenende ziemlich tiefenentspannt, vollgefuttert und mit viel frischer Luft in den Lungen wieder nach Hause gefahren. Also – braucht ihr dringend mal eine kurze Pause? Dann reist ins Erzgebirge und atmet tief durch  🙂

 

Orga:

Von Stuttgart aus sind es rund 4,5 Stunden bis Oberwiesenthal, ein machbarer Kurztrip. Die Strecke führt übrigens  auch durch Tschechien.

Die Preise im Elldus Ressort variieren stark je nach Appartment und Reisezeit. Eine größere Wohnung mit Halbpension für zwei Erwachsene und zwei Kinder für 4 Nächte im August kostet zum Beispiel rund 800,00 Euro. Macht ihr das Gleiche im nächsten Mai sind es nur etwa 450,00 Euro. Wir sind wie gesagt netterweise eingeladen worden. Beim nächsten Mal und als Selbstzahler würde ich mir die angebotenen Packages anschauen, hier lassen sich ganz gute Deals herausfischen. Schaut am besten selbst.

Vor Ort gibt es die Erzgebirgscard, mit der über 100 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie etwa die Schwebebahn am Fichtelberg besucht werden können. Die Karte kostet für 48 Stunden 24,00 Euro und lohnt sich, wenn ihr die Tage aktiv gestalten wollt.

Kennt ihr die Gegend auch schon? Wie waren denn eure Eindrücke?

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst!

Ich freue mich natürlich auch über ein “Gefällt mir” für den ganzen Blog rechts oben auf dieser Seite :-)

2 Antworten

  1. Petra Kempermann

    Hallo, wir (2 Erwachsene. 1 Kind) waren bereits zweimal im Elldus Resort & Spa und ich muß sagen, genau die gleichen Erfahrungen haben wir auch gemacht. Würden jederzeit wieder dort hin fahren bzw. ich werde mit unserer Tochter voraussichtlich im September hin fahren.
    Vielen Dank für diesen tollen Bericht, habe mich darin wiedererkannt 🙂
    Herzliche Grüße aus dem Badischen

    • Hallo Petra, das freut mich, danke dir! Dann wünsche ich dir natürlich jetzt viel Spaß im September, entspannt euch schön 🙂 LG Stefanie

Hinterlasse einen Kommentar

*