Drei tolle Kinderbücher übers Reisen

Eingetragen bei: Home, Souvenirs | 2

Unsere Kids sind – wie die meisten in dem Alter – verrückt nach Geschichten und Vorlesen. Und ich muss mich auch immer zügeln, wenn ich in einer Kinderbuchabteilung bin. Es gibt so viele schöne und liebevoll gestaltete Bücher für Kids, oder? Da wir noch voll in der Vorlesephase stehen, bin ich manchmal etwas egoistisch und suche Bücher aus, die auch mir gefallen. Also nicht nur Conni, Cars, Drache Kokosnuss & Co., sondern auch mal so richtig schöne Geschichten, vorzugsweise übers Reisen oder ferne Länder.

Unsere momentanen Favoriten für Kinderbücher übers Reisen, die ich euch unbedingt empfehlen kann, sind diese hier:

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

Kinderbuecher uebers ReisenJoscha und seine kleine Schwester Marie bringen den Elefanten Abuu nach Hause: Abuu ist aus einem Zoo weggelaufen und hat die Geschwister um Hilfe gebeten. Die zwei schnappen sich also etwas Proviant und einen Globus – man muss ja den Weg nach Afrika finden – und ziehen los. Allein schon die Schilderung, wie sie Abuu als graue Hauswand mit Blümchen und Büschen tarnen, damit er unterwegs nicht auffällt, ist klasse. Natürlich treffen die drei unterwegs auch andere Tiere und erleben unglaubliche Abenteuer. Zum Beispiel rollen sie als große Schneekugel einen Berg hinunter und landen dann direkt an einem Fluss in einem Meer aus bunten Blumen.

Die drei verlieren bei allem Abenteuer nie ihr Ziel Afrika aus den Augen: „Bis zum Meer ist es höchstens noch ein halbes Land, vielleicht hundert Kilometer oder zwei Stunden, wenn man schnell läuft,“ sagt Joscha nach einem Blick auf den Globus.

Das Buch inspiriert. Steht also nicht ohne Grund auf der Spiegel-Bestsellerliste. Wir sind gerade mittendrin und es macht mir mindestens so viel Spaß wie meiner Sechsjährigen. Es gibt übrigens auch ein Hörbuch zum Download oder eine Hörbuch-CD.

Oliver Scherz, Barbara Scholz (Illustratorin):Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika, 112 Seiten, Thienemann Verlag.

 

Noch ein Buch, in dem es um Elefanten geht: Allerdings spielt diese Geschichte in Thailand. Ich habe damit meine Große auf unsere Thailand-Reise eingestimmt.

Thua und ihr Elefant

Thua und ihr ElefantThua – das heißt Erdnuss auf Thai – lebt in Chiang Mai, nicht weit entfernt von einem bekannten Nachtmarkt. Eines Abends sieht sie dort einen Elefanten mit einer Fußfessel, der von zwei Männern geführt wird, die ihn schlecht behandeln. Thua befreit den Elefanten in einem Augenblick, als er unbewacht ist und rettet ihn erstmal zu ihrer Tante Orchidee in die Küche. Natürlich kann er dort nicht bleiben und so macht sich die Kleine auf, Pohn-Pohn, wie sie ihn nennt, zu einer Elefanten-Auffangstation zu bringen. Dort soll er ein schönes Leben haben. Dass das nicht so glatt läuft, ist klar … Die beiden erleben eine ganze Menge auf ihrer Reise und müssen einige Herausforderungen meistern, bevor Pohn-Pohn letztlich in seinem neuen Zuhause glücklich werden kann.

Die Geschichte liest sich prima. Besonders schön: Das Ganze spielt wirklich in Thailand, immer wieder sind thailändische Kultur, Orte, Gerichte und Redewendungen – zum Beispiel Khob khun ka („danke schön“) – eingeflochten. Und das Thema der Elefanten, die nicht gut behandelt werden, kennt man aus Thailand ja ebenfalls.

Wir haben beim Lesen einen schönen Vorgeschmack auf unsere Reise bekommen, meine Tochter war perfekt eingestimmt und konnte es kaum erwarten, endlich in das Land zu fahren, von dem sie so viele Abende beim Vorlesen gehört hatte.

Randal P. Harris (Autor), Taeeun Yoo (Illustrator), Kattrin Stier (Übersetzer): Thua und ihr Elefant, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 192 Seiten

 

Und zum Schluss noch ein ganz tolles Buch, das unsere Kids sicher über die nächsten Jahre begleiten wird:

Für Eltern verboten: Eine cool verrückte Weltreise

Kinderbuecher uebers Reisen

Die Reihe „Für Eltern verboten“ ist unbedingt ein Tipp. Die Bücher, Reiseführer über diverse Städte und Länder, beschreiben die Dinge, die Kinder toll finden. Zum Beispiel: Warum werden in Rom jeden Tag Kanonenschüsse abgefeuert? Was passiert mit den Münzen, die in den Trevi-Brunnen geworfen werden?

Die Reihe wird von National Geographic und Lonley Planet herausgegeben. Im Klappentext der cool verrückten Weltreise steht zum Beispiel: „Jeder kennt den höchsten Berg der Welt, aber in welchem Land ist Kaugummi verboten? Wer hat die Inlineskates erfunden, welche Obstsorte stinkt am meisten, und wo gelten frittierte Spinnen als Delikatesse?“

Die „Cool verrückte Weltreise“ ist eine Art Kompendium über die Länder der Erde. Auf jeweils einer Seite wird ein Land vorgestellt – aber eben mit seinen Besonderheiten, die auch die Erwachsenen übrigens oft nicht kennen. Oder wisst ihr, wo frittierte Spinnen eine Delikatesse sind?

Das Ganze ist schön gestaltet mit vielen Bildern und Illustrationen. Unsere Kids haben das Buch gerade erst bekommen und wir alle lieben es bereits.

Ich wünsche euch und euren Kids viel Spaß beim Lesen. Habt ihr auch Tipps für Kinderreisebücher? Dann freue ich mich über euren Kommentar!

2 Antworten

  1. Bin gerade auf der Suche nach einem Reise-Buch-Geschenk und werde mir mal die Cool verrückte Weltreise genauer anschauen! Danke für den Tipp! 🙂

    • Das freut mich! Wir finden das Buch klasse; ich denke, gerade auch für etwas größere Kids spannend. Meine wachsen sicher noch ein bisschen rein … 😉

Hinterlasse einen Kommentar

*