Warum das Straßburger Museum Le Vaisseau kleine Entdecker begeistert

Eingetragen bei: Frankreich, Home, Reiseziele, Wochenend-Trips | 1

Der Kurzurlaub in und um Straßburg gehört für uns Süddeutsche ja irgendwie zum Reise-Repertoire. Nur gute zwei Stunden mit dem Auto und, zack, steht man vor dem tollen Straßburger Münster. Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon durch diese wunderschöne Stadt gebummelt bin – es lohnt sich einfach immer wieder.

Viel weniger bekannt ist ein richtig gutes Museum für Kinder ein paar Autominuten vor der Straßburger Innenstadt. Oder kennt ihr das Le Vaisseau“ [sprich: Wä_sso, französisch für „Schiff“]? Für mich war es eine echte Entdeckung, als ich mit Kiddo 2 dort dank einer Pressereise einen Nachmittag verbringen konnte.

Das Vaisseau steht für Entdecken und zu neuen Ufern aufbrechen. Und so ist das naturwissenschaftlich-technische Museum auch: Alles ist zum Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren gedacht. In den sechs Themenbereichen Mensch, Tiere, Wasser, Garten, Selber Machen und Logik  gibt es für verschiedene Altersgruppen insgesamt 130 Stationen. Nachhaltigkeit wird dabei ganz groß geschrieben.

Kiddo 2 war mit vier Jahren für einiges noch zu klein, konnte aber dafür an anderer Stelle in die Vollen gehen. Einige Bereiche sind explizit für Drei- bis Sechsjährige gedacht. Der Knaller war natürlich die riesige Baustelle mit diversen Experimentiermöglichkeiten vom Kransteuern bis zum Steine Verladen.

Le Vaisseau Baustelle

Mir hat es vor allem gefallen, wie weitläufig alles ist und wie kreativ die verschiedenen Themenfelder angegangen werden. Natürlich gibt es viele Bildschirm-Terminals, viele Experimentier-Stationen und Bildtafeln. Aber daneben auch immer wieder Überraschungen wie zum Beispiel den Ameisenbau, durch den die Kids selbst durchkrabbeln können, um dann am anderen Ende aus der Erde in Ameisenperspektive aufzutauchen.

Le Vaisseau Ameisenbau
Oder der große Wasserbereich, in dem die Kids – mit extra Schürzen ausgestattet – Bälle auf kleine Fontänen setzen, die Schnecke des Archimedes (Wassertransport nach oben) ankurbeln oder einen Staudamm bauen können. Kiddo 2 war da kaum mehr wegzulotsen.

Le Vaisseau Wasser

Le Vaisseau Schnecke des Archimedes
Das ist die Schnecke des Archimedes. Kanntet ihr?

Le Vaisseau SonnenenergieSehr cool war auch der Dunkelgang, in dem man wirklich absolut nichts sieht und sich nur auf die anderen Sinne verlassen kann, um wieder hinaus zu kommen. Für kleine Kids natürlich nur zusammen mit Erwachsenen zu empfehlen.

Das Vaisseau hat immer wieder Sonderausstellungen. Während wir dort waren lief zum Beispiel „Echt stark, dein Körper“. Die Kinder entdecken hier unter anderem, wie viel Kraft dazu gehört, ein Gewicht im Wasser nach oben zu pusten oder wie es im Zeitraffer  aussieht, wenn sie Weitsprung machen.

Le Vaisseau Weitsprung Zeitraffer
Foto: Johannes Fröschl

Das Museum hat im Februar 2015 seinen zehnten Geburtstag gefeiert und aus diesem Anlass vieles renoviert, neu gestaltet und verschönert. Es gibt natürlich neben aller Experimentiererei auch Bereiche zum Ausruhen oder zum Essen und Trinken. Angeboten werden Kindergeburtstagsfeiern sowie Workshops für Kindergarten-Gruppen und Schulklassen.

Mein Fazit: Das lohnt sich.

Also falls ihr ein schönes Ziel für einen Tagesausflug sucht oder überlegt, was ihr während eures Elsass-Trips alles so unternehmen könntet, dann empfehle ich das Vaisseau. Wir hatten viel Spaß dort und ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich selber eine ganze Menge gelernt habe.

Wenn ihr das Ganze mit einem Straßburg-Aufenthalt kombinieren möchtet, dann schaut mal bei den Blogs von Marc und Maria-Bettina vorbei. Hier findet ihr ganz viel Wissenswertes über Straßburg mit Kids.

http://reisezoom.com/4-stunden-in-strassburg-spaziergang-mit-kind/
http://kindamtellerrand.de/stadtrallye-ein-tag-mit-kindern-in-strassburg/

Orga

Das Museum hat die Adresse 1 bis rue Philippe Dollinger in Straßburg (im Navi Rue d’Ankara eingeben). Von Deutschland aus mit dem Auto Richtung Straßburg/Kehl, durch Kehl hindurch, über die Europabrücke Richtung Zentrum, dann kommt es relativ bald. Man kann direkt davor parken.
Das Vaisseau ist dienstags bis sonntags (auch während der Ferien und an Feiertagen) von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Letzter Einlass und Kassenschluss um 17 Uhr.

Erwachsene zahlen 8 Euro, Kinder ab drei Jahren 7 Euro (frei für unter Dreijährige), Samstag ist das Ganze für Erwachsene zwei, für  Kids einen Euro billiger. Für Details solltet ihr am besten auf der Website nachsehen.

 

Danke schön an Atout France, die uns den Aufenthalt in diesem Museum organisiert haben.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst!

Ich freue mich natürlich auch über ein “Gefällt mir” für den ganzen Blog rechts oben auf dieser Seite :-)

 

 

 

Eine Antwort

  1. Das ist ja voll cool! Jetzt denke ich richtig, dass ich in Straßburg was verpasst habe… naja, das denke ich eh 😀
    Vielen Dank für die Verlinkung!
    Liebe Grüße,
    Marc

Hinterlasse einen Kommentar

*