Anfängerfreuden: Wann lernen Kinder Skifahren?

Eingetragen bei: Home, Skigebiete, Tipps fürs Reisen mit Kids | 10

Ab wann können kleine Kinder Skifahren lernen? Geht es schon mit drei Jahren? Oder doch besser bis zum vierten Geburtstag warten? Und was lernen die Kleinen dann, will sagen: Wie schnell können sie richtig im Gelände fahren?

Hier sind meine Erfahrungen mit zwei kleinen Ski-Beginnern in den letzten drei Jahren. Wir waren im Pitztal und sind am Hochzeiger gefahren.

Wann also ist das beste Alter, um die Kids das erste Mal auf Skier zu stellen?

Mit vier Jahren geht es richtig gut. Mit drei ist es Glückssache. Wir hatten Kiddo Nr. 2 mit drei Jahren (genau 3 Jahre und zwei Monate war er alt) in einem Bambini-Kurs für zwei Stunden auf Skier gestellt. Fazit von damals: Es ist möglich, aber mega-anstrengend (für die Eltern).

Der sehr geduldige Skilehrer und ich haben Klein-Beginner zu jeder einzelnen Runde im Bambini-Gelände überreden müssen.

Klein-Kiddo nach seiner allerersten drei Meter langen Abfahrt: „Ich hör jetzt auf. Ich will oben auf dem Berg fahren.“
Ich: „Komm, noch eine einzige Runde, dann fahren wir mit der Gondel auf den Berg, versprochen.“
Klein-Kiddo: „Nein. Zieh mir die Skier aus. Hier ist es blöd.“ 
Fünf Minuten und Engelszungen-Zureden später dann immerhin
Klein-Kiddo:„Ok, noch einmal nur, aber dann fahr ich auf den Berg, ja? Krieg ich noch ein Gummibärchen?“
Nach der folgenden Runde – und Unmengen Gummibärchen des Skilehrers – dieselbe Szene wieder. Und wieder. Und wieder. Insgesamt zwei Stunden lang. Stellt euch dazu aber bitte unbedingt eine Lautkulisse voll Schreien und Weinen vieler anderer kleiner Kinder um euch herum vor.

Spaß ist anders. Definitiv.

Ein Jahr später. Kiddo ist jetzt vier. Gleiche Lehrer, gleiches Bambini-Gelände. Kiddo ist begeistert von seinem blinkenden Skihelm und kann es kaum erwarten, auf die drei Meter lange Piste zu kommen. Er manövriert seine Skischuhe fast alleine in die Skibindung, wackelt auf den Zauberteppich und wartet „oben“ auf seine Skilehrerin. Macht dann von ihr gehalten eine Zeitlupen-Abfahrt in Pizza-Stellung (seeehr breiter Pflug) und stellt sich wieder aufs Zauberband. Perfekt, denke ich, winke tschüss und bin weg. Schnell auf den Berg. Unseren Skiurlaub insgesamt habe ich übrigens hier beschrieben.

Kiddos fünf Tage Skikurs im Überblick:

Tag eins: Kiddo lernt Pizza, wird meist von der Skilehrerin gehalten dabei.

Wann lernen Kinder Skifahren?
Tag zwei: Heute schon Pizza-Bögen rund um ein paar Hindernisse (mit Spitzen auf den Ski, damit sie zusammenbleiben)  Die Lehrerin hält ihn nur noch selten.

Wann lernen Kinder Skifahren?
Tag drei: Kiddo macht verschiedene Übungen, unter anderem Lenken lernen mit einem Reifen und er lernt zu bremsen.

Wann lernen Kinder Skifahren?
Tag vier: Erstes Mal raus aus dem Mini-Gelände und rauf auf den Anfänger-Hügel. Die Kinder lernen, mit dem Tellerlift zu fahren. Sie fahren ab, wobei die Lehrerin – in unglaublich akrobatischer Haltung ihnen zugewandt – direkt vor den Kindern fährt. An diesem Tag platzt der Kleine fast vor Stolz, als ich ihn abhole!

Wann lernen Kinder Skifahren?
Tag fünf: Die Kinder fahren jetzt am Tellerlift, fahren in Bögen der Lehrerin hinterher. Und, gaaanz großes Highlight: Sie fahren am Ende des Kurses ein Skirennen. Kiddo ist schon bei den „Großen“, die von hoch oben am Hügel starten. Er umkreist ganz ohne Hilfe die Hindernisse und kommt strahlend ins  Ziel. Hier wartet Pitzi auf ihn – das Maskottchen im Pitztal, das alle Kinder anhimmeln. Es gibt eine Goldmedaille und unser Kiddo ist vollkommen im Glück.

Wann lernen Kinder Skifahren?
Unsere Große hat übrigens genauso angefangen, Bambini Kurs für zwei Stunden mit knapp fünf Jahren, Junior-Kurs mit knapp sechs und Folge-Kurs jetzt mit sieben. Sie fährt nur dieses eine Mal im Jahr. Inzwischen gibt es aber nicht mehr nur Pizza sondern auch schon ein bisschen Pommes mit Stöcken. Und so ersauste sich Kiddi Nr. 1 dieses Jahr sogar die Silbermedaille im Kinder-Skirennen.
Kiddi 1: „Und beim nächsten Mal hole ich die Goldmedaille. Dann stehe ich in der Zeitung und bin berühmt, weil ich soooo schnell fahren kann.“

Unser Beginner Kiddo-2 war insgesamt fünf Tage lang im Skikurs. Jeweils vormittags zwei Stunden. Nachmittags war er nochmal zwei Stunden im Schneeabenteuer, einer Art Spiel-und-Spaß ohne Ski für die Kids.

Wann lernen Kinder Skifahren?

Die Kombination, die die Hochzeiger-Skischule hier anbietet, fand ich für sein Alter perfekt (der Kleine war begeistert). Nachmittags noch ein Skikurs wäre für ihn zu viel gewesen, das Ganze war vor allem an den ersten beiden Tagen total anstrengend. Schon nächstes Jahr wird aber ein Kurs am Vor- und am Nachmittag kein Problem mehr für ihn sein.

Und der Zeitpunkt, an dem wir zu viert die Pisten runtercruisen können, rückt näher und näher!

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst!

Ich freue  mich natürlich auch über ein „Gefällt mir“ für den ganzen Blog rechts oben auf dieser Seite 🙂

10 Antworten

  1. Meine Tochter durfte schon mit 3,5 Jahren ran … und es lief spitze …
    Skikurs war von Anfang an ohne Eltern, das fand ich eigentlich nicht schlecht, so konnte ich ihr nix falsches beibringen.
    Unser Lieblingsskigebiet ist übrigens Obertilliach in Osttirol, ein ziemlich kleines Skigebiet, aber für Kinder echt super. Und für die Nicht-Skifahrer gibt es eine 6 km lange Schlittenbahn (ab Bergstation).

    • Oh, danke für den Tipp mit dem Skigebiet, liebe Martine! Ich bin auch ein ziemlicher Fan von den eher kleinen Skigebieten ohne viel Halligalli. Muss ich mir gleich mal merken für die nächste Saison. LG Stefanie

  2. Ich habe gemeinsan mit meiner Tochter das Skifahren gelernt. Sie war damals gerade 3 Jahre alt, ich 36. Nach 3 Tagen Skischule, jeder hatte einen eigenen privaten Lehrer (wir waren im Riesengebirge in Tschechien, da kann man so etwas noch bezahlen

    • Das ist ja cool 🙂 Skifahren in Tschechien habe ich schon mal als Tipp bekommen, dem muss ich jetzt doch mal nachgehen. So schön es ja immer ist, aber mit zwei Skikurs-Kids und allem anderen eben einfach schon ziemlich teuer. LG Stefanie

  3. Genau unsere Erfahrung! Wir haben Anton in diesem Jahr auch mit vier zum ersten Mal in den Skikurs gegeben und er hats super schnell gelernt. Sicher wäre es auch mit drei irgendwie gegangen, aber das eine Jahr früher oder später ist doch auch nicht der Rede wert. So hatten alle Spaß – auch die Eltern 🙂
    LG, Katja

    • Das ist das Schöne daran, mit jedem Fortschritt der Kinder rückt das Fahren gemeinsam zu viert näher. Ich freue mich darauf schon sehr! LG Stefanie

  4. Ich habe es als Kind schon nicht geschafft und glaube,ich werde es nie lernen!

  5. Unsere Erfahrungen waren ganz ähnlich – die Kids waren jeweils knapp vier Jahre alt bei ihrem ersten Skikurs – und es klappte sehr gut. Erstaunlich, wie schnell die Kinder in diesem Alter Skifahren lernen!

    • Ja, ich tippe mal,es dauert noch zwei Jahre, dann fährt uns zumindest die Große davon.

Hinterlasse einen Kommentar

*